Neuer Kommentar (Ende Dezember 2000) der VAG-Apostel zum Thema "apostolisches Konzil".

 

In eigener Sache...

Liebe Geschwister!

In den Heroldausgaben November und Dezember 2000 haben wir ueber Gespraeche zwischen der Vereinigung Apostolischer Gemeinden und der Neuapostolischen Kirche sowie ueber das in Zuerich stattgefundene Konzil apostolischer Gemeinschaften in Europa berichtet.

Leider sind in der Zwischenzeit Fragen, Irritationen und Befuerchtungen ueber die Zielsetzung dieser Kontakte entstanden. Dazu haben die z.T. sehr unsachlichen Veroeffentlichungen im Internet, die sich im Grunde nur auf Vermutungen und Unterstellungen stuetzen, beigetragen. Auch Aussagen von Mitgliedern der Neuapostolischen Kirche, wir waeren ja bald wieder zusammen, haben den einen oder anderen von Euch sehr verunsichert.

Unser bisher zurueckhaltender Umgang mit oeffentlichen Verlautbarungen sollte genau diese voellig unberechtigten Irritationen vermeiden helfen. Auch sollten die Gespraeche nicht unnoetig belastet werden. Dass dadurch jedoch auch Naehrboden fuer allerhand Vermutungen entstand, bedauern wir.

Die augenblicklichen Kontakte dienten bzw. dienen den Gespraechspartnern zur Klaerung der Fragen, ob es eine gemeinsame Basis und gemeinsame Ziele fuer weitere Gespraeche gibt. Das wird dann auch zu einer Klaerung der Gespraechsinhalte fuehren.

Die Basis kann fuer uns nur die Wahrheit des Evangeliums und das ehrliche Bestreben aller Beteiligten sein, ihr, wo immer moeglich, zum Durchbruch zu verhelfen.

Die Gespraeche haben nicht den Zusammenschluss der Gemeinschaften zum Gegenstand. Alle Befuerchtungen und Aengste in dieser Richtung sind unbegruendet.

Gespraechsinhalte, die uns am Herzen liegen, sind:

- Aufarbeitung der gemeinsamen Geschichte
- unsere unterschiedliche Entwicklung seitdem
- unser zukuenftiger Umgang miteinander (Oekumene)

Da es zum gegenwaertigen Zeitpunkt voellig ungewiss ist, ob es zu einer Annaeherung der Standpunkte kommt, ist die Fortfuehrung der Gespraeche voellig offen.

Wir vertrauen darauf, dass Gott das aufrichtige Fragen nach seinem Willen nicht unbeantwortet lassen wird. Viel mehr wird er denen Fuehrung aus seinem Geiste schenken, die ihn darum bitten. Wir laden euch ein, genau darum mit uns zu beten.

Duesseldorf, im Dezember 2000

Eure Apostel

Zurueck zur "Konzil"-index.