Selbstdarstelung der "Hersteld Apostolische Zending Kerk"

Historisch Uebersicht von die

Hersteld Apostolische Zending Kerk
Stamm Juda (Nederland)

In die Gemeinde in Hamburg wird F.W. Schwarz mittels der Heiligen Geist gerufen bis zum Apostelamt. Er kam am 24sten September in Amsterdam an.
Dort hat Er, unter leitung des Herrn Gottes, obengenannte Kirche erbaut.
Am sechsten Dezember 1895 ist Bruder Schwarz entschlafen.

In der Berufungsdienste welche am 17 Januar 1897 unter leitung von Apostel F. Krebs stattfand, wird Bruder Diakon M. van Bemmel mittels ein durch den Heiligen Geistes getrieben Prophet berufen zum Apostelamt. In der Mittagsdienst wird diese Bruder durch Apostel F. Krebs eingesegnet im Apostelamt und in der Kreis von Aposteln aufgenommen.

Durch Meinungsverschiedenheiten ueber die Lehre Gottes entstand kurz danach ein Konflikt zwischen diese zwei Apostelen. Das Resultat war das Apostel Krebs meinte das Recht zu haben um sein Mittbruder das Apostelamt ab zu nehmen. Das wird Apostel van Bemmel schriftlich mittgeteilt am 28 Februar 1897. Nach unseren Ueberzeugung kan ein Apostel, welches durch den Herrn Gottes Selber ist berufen, nicht durch ein Mitt-Apostel aus seines Amtes entsetzt werden.

Diesen Brief hatte eine tragische Auswirkung. Ein Teil der Diener folgten Apostel Krebs nach. Der ueberiger Diener ware treu geblieben an Ihren Apostel Van Bemmel als berufen Diener Gottes. Das Resultat fuehrte dazu das die Gruppe von Apostel F. Krebs Sichselber Hersteld Apostolische Zendingegemeinde in die Einheit der Apostelen ernennte, spaeter als Neu Apostolische Kirche wiederernennte.
Am 26 Februar 1925 ist Apostel M. van Bemmel entschlafen.

Am 21 Mai 1925 ist in einem Heiligen Berufungsdienst mittels Prophetenmund durch der Heiligen Geist berufen zum Apostelamt Bruder Diakon-Evangelist J.G. Kalwij.
Am 28 November 1946 ist Apostel Kalwij entschlafen.

Am 15 Januar 1947 ist in einen Heiligen Berufungsdienst mittels Prophetenmund durch der Heiligen Geist berufen zum Apostelamt Bruder Diakon D.W. Ossebaar.
Am 23 Oktober 1991 ist Apostel Ossebaar entschlafen.

Am 8 Dezember 1991 ist in einen Heiligen Berufungsdienst mittels Prophetenmund durch der Heiligen Geist berufen zum Apostelamt fuer die Hersteld Apostolische Zending Kirche (Stam Juda) Bruder Bischof B. van den Bosch.

N.B. Die liturgischen Gottesdienst ist immer dieselbe geblieben wie Apostel F.W. Schwarz es eingesetzt hatte. Die Gemeinden haben ein Leuchter-Bedienung und die Aufsicht in die Gemeinden wird gefuerht durch ein Bischof. Die Kirche ist aufgebaut mit das Apostelamt, das Prophetenamt, das Evangelistenamt, Hirtenamt, Aeltesteramt, Diakonamt und Diaconessenamt.

In 1981 ist Kontakt entstehen mit die Gemeinde von Apostolische Christenen, was zustande im vergangenen zwanzig Jahre, das Sie wie Brueder einander in Ihren Kircheteil als Diener Gottes anerkennen. Theologisch sind Sie fuer 95% mit einander einverstanden, auch was betrifft die Zusammenarbeit.
In ungefaehr die Mitte von die Jahre 80 ist Kontakt entstehen zwischen die Gemeinde von Apostolische Christenen und die Hersteld Apostolische Zending Kirche einerseits und die Neu Apostolische Kirche.
Die Gespraech, mit das Thema "Was bindet uns zusammen", haben geleitet zu ein freudvoller Gedankengang mit Achtung fuer einander, Bruederschaft und das suchen nach herzliche Zusammenarbeit. Theologisch sind Sie fuer 80% mit einander einverstanden.
Das Problem was entstand war das unsere geehrte Bruder Apostel G. Sepers nicht das Recht hatte um die Diener von ander Aposteolische Kirche anerkennen zu koennen in die Neu Apostolische Kirche. Wenn diese Anerkennung wirklich stattfindet sollte den Weg um die Einheit zu erreichen ein freudvolle Schritt sein.

 

B. van den Bosch

apostel

Amsterdam, 23 juli 2000

 

Zurueck zur "Konzil"-index.